Pressekonferenzen_oben
Foto_PresseBerlin_rechts

Ankündigung

Interviews

Terminkalender

Pressekonferenzen

Leserbriefe

Konzerte

Lieder

Schallplatten

Allgem. Berichte

Fotos

Bibliographie

Berlin - Hilton Hotel (02. Mai 1960)

Marlene wurde böse

Berlin, 3. Mai (dpa). Marlene Dietrichs erste deutsche Pressekonferenz wurde am Montagabend im Berliner Hilton-Hotel beinahe vorzeitig abgebrochen, als Reporter ihr verstohlen Mikrofone hinhielten. Die „charmanteste Großmutter der Welt“ hatte gebeten, keine Mikrofone zu benutzen, da sie mit der amerikanischen Gesellschaft NBC einen Exklusivvertrag habe. Nach einem ersten Zornesausbruch setzte Marlene die Konferenz fort.

Über eine Stunde lang herrschte dann solcher Trubel, dass kein Gespräch zustande kommen konnte. Marlene Dietrich war von einem dichten Knäuel Fotografen umringt, denen sie, obwohl sie ziemlich ermüdet wirkte, doch immer wieder ein photogenes Lachen gönnte. Dazu gab sie mit leiser Stimme ihre Antworten. Sobald jemand auf ihre angeblich antideutsche Einstellung zu sprechen kam, reagierte sie mit empfindlicher Nervosität.

Ihre nächste Reise führt Marlene Dietrich im Anschluss an die im Juni beendete Europatournee nach Dallas (Texas) und San Francisco. 1961 wird sie zum ersten Mal mit ihrer Show in Australien und Japan gastieren.

Frankfurter Rundschau, Frankfurt, vom 04.05.1960